Dezember 2012

EVRENSEKI,- von Null auf Hundert in 10 Jahren !!

Evrenseki um 2000, der Club Belinda allein auf weiter Flur

Gerade mal 4  Hotels standen um 2000 auf dem Land von Evrenseki. Das war der Club Belinda, der weit hinter den Dünen lag, zwischen Kumköy und dem Bachlauf am Seher Hotel, eben dieses "Seher", das Grand Seker und das Monachus. Letztgenannte drei Hotels bot man unter Colakli-, das Belinda unter Kumköyhotels an,..was zwar falsch war, sich aber anbot, da Evrenseki touristisch noch sehr unerfahren war und die Initiative den bekannteren Orten, ..vor allem "Kumköy", überliess.

KUMKÖY war einfach alles was im Westen von Side lag,...und da war noch viel "KUM", --Sand !!!

Was aber dann in unglaublich kurzer Zeit passierte war in meinen Augen schon fast ein Verbrechen an der Natur.

Mehr als 20 !!! neue Hotels, ab 2003 wurden hier in die ehemals bezaubernde Dünenlandschaft betoniert.

Eines von vielen Traumhotels in Evrenseki, das ADALYA Resort & Spa
Eines von vielen Traumhotels in Evrenseki, das ADALYA Resort&Spa

Expansion kann ein gutes Zeichen eines sich ständig weiter entwickelnden Unternehmens sein, aber was hier im Unternehmen Urlaubsdestaination und BeachPark Evrenseki geschieht übertrifft meine Vorstellung. Vielmehr ist es für mich schon fast zum Albtraum geworden, und trotz aller hier vorhandenen Nobelhotels und  Urlaubseinrichtungen wie die vordem grosszügige und richtungsweisende Anlage einer Strandpromenade möchte ich hier in der Hauptsaison keinen Urlaub verbringen.

Hier fand in den letzten Jahren die höchste Bauaktivität an der gesamten Türkischen Riviera statt,..mittlerweile ist man in der dritten und vierten Reihe angekommen, und es wird weiter gebaut.

Gäbe es Neumanns Park Restaurant, an der neuen Limana, und die Strandbar "Rose" am Ende der Evrensekipromenade nicht, man bräuchte hier keine Verweilpause einzulegen.

Fotobummeln in Evrenseki im Dezember 2012