Dezember 2012

KUMKÖY in neuem Gewand

Sanierung aber noch lange nicht abgeschlossen !!

Ob Kumköy allerdings je wieder das Flair vergangener Tage erlangt wage ich zu bezweifeln.

Zwar war eine umfassende Umstrukturierung zwingend notwendig, aber meines Erachtens hätte dies zweifellos schonender geschehen können.

Hier sieht nun ein Gebäude aus wie das andere und immer mehr neue Bauten entstehen im Schablonenstil. Nirgends auch nur ein Ansatz von Individualismus in der Gestaltung. Sind spät abends die Rollläden herunter gelassen, dann wirken manche,...die meisten, Häuserfronten wie eine Reihe von Garagen.

Ein Retortendorf,....das "neue" Kumköy !!

Kumköy heisst übersetzt Sanddorf, und so nannten es die Leute aus Ilica, denn vor der vortouristischen Zeit musste man sich über hunderte Meter Dünen zum Strand kämpfen,,,auf Trampelpfaden.

Sand oder Dünen sucht man hier heute vergebens, dafür viel Beton.

Eigentlich sollte man Kumköy umtaufen in Betonköy,...Betondorf !!

Mehr als ein Hauch von Nostalgie

Blick in den Biergarten des Eldorado Restaurant in Kumköy
Blick in den Biergarten des Eldorado Restaurant in Kumköy

..vermittelt der augenblicklich kümmerliche erscheinende Rest der ehemals so stattlichen "ELDORADO" Bar. Es ist der letzte Platz "altes" Kumköy und so ist es nicht verwunderlich, dass der Vorgarten an schönen Tagen immer gut besucht ist.  Zur Essenszeit hat sich das aber dann sehr schnell geändert, die AI-Urlauber müssen dann ja zurück ins Hotel (weil da ja schon alles bezahlt ist). 

Dies würde mir überhaupt nicht in den Sinn kommen, an schönen Tagen erst recht nicht, da ziehe ich doch einen schönen Platz wie hier an der Eldorado vor.
Es tut gut einen der herrlich frischen Säfte oder (und) ein kühles Efes, in dieser Atmosphäre, zu geniessen.
In Kürze soll auch das Eldorado in neuem Glanz erstrahlen,...aber man möchte auf jeden Fall diesen typischen Charakter beibehalten und pflegen.
Der Empfang und der Service jedenfalls überzeugen durch echte türkische Freundlichkeit und die Qualität des Angebotes soundsu.
An kühlen Abend wummert der Bollerofen wie in alten Zeiten und sorgt in der nunmehr so kleinem Raum für mollige Temperaturen.
In diesem Winter mein Favorit für alle "Kumköyaner".

Es wird schon wieder werden mit der Eser-Bar

Blick zur neuen EserBar in Kumköy
Die neue Eser Bar

...denn ausser der neuen Lage und den neuen noch ungewohnten Räumlichkeiten, die allerdings sehr schön und geeignet sind, ist personell alles beim alten geblieben.
Bekir wird es mit Hasan und Jonny schon gelingen wieder die ursprüngliche Atmosphäre zu schaffen.
Obwohl wir unseren Urlaub in Gündogdu verbrachten war es uns nicht zu weit ihn auch abends einmal zu besuchen, und es gibt viele Stammgäste die dies auch tun werden.
Und wenn erst mal die Dachterrasse fertiggestellt ist wird es wohl auch ein Tagescafe.
Trotz der wenigen Leute die bei unserem Besuch da waren entwickelte sich doch eine Wohlfühlatmosphäre.
Von daher ...Daumen hoch !

Schluckspecht leider ohne Flair...

und Atmosphäre. (daher auch kein Foto)
Jedes Restaurant in einem deutschen Traditionskaufhauses strahlt mehr Gediegenheit und Atmosphäre aus als der Schluckspecht hier in der Halle des Einkaufcenter Kumköy.
Als wir an einem stürmischen Regentag hier einkehrten hatten sich gerade mal noch zwei Personen vor die Tür getraut.
Der Service stimmt zwar noch immer, man stellte uns sofort einen Heizstrahler neben den Tisch um unsere feuchte Kleidung zu trocknen, aber das alleine reicht nicht aus um Erinnerungen an die alten Schluckspechtzeiten zu verdrängen. Die dürften wohl endgültig Geschichte sein.
Leute aus der "Palmen Bar" arbeiten jetzt hier, zumindest über Winter. Im Sommer wird wohl wieder das bewährte Stammpersonal eingesetzt.
Bei allem Wohlwollen, als Restaurant Bar kann ich den Schluckspecht nicht bezeichnen, eher als Passagencafé.
Man kann hier einkehren, nach einem Einkaufsbummel vielleicht, aber gezielt hingehen (?).... eher nicht !!



Foto-Excursionen durch die"Betonhölle" Kumköy im Dezember 2012