Dezember 2012

MANAVGAT, ...vom verträumten Städtchen zur modernen Großstadt.

Manavgat vom künstlichen Wasserfall im Zentrum
Blick über Manavgat zur Fußgängerbrücke und grossen Moschee von Manavgat

Im Wettlauf mit der Zeit...

Auf dem Weg von Kumöy nach Manavgat im August 2000

...versucht Manavgat den gestiegenen Anforderungen, durch die rasende Expansion der umliegenden Urlaubsdestinationen, gerecht zu werden.

Rasant gestiegen ist die Zahl die Einwohnerzahl, von knapp 20.000 E. in den 90ern auf jetzt ca. 140.000 E., und täglich werden es mehr.

Längst sind die früher separaten Ortsteile an der Peripherie mit der Kreisstadt verschmolzen, und längst auch mit den angrenzenden Gemeinden Side und auch Ilica verbunden. Die Übergänge sind selbst für Einheimische(zugezogene Türken) kaum noch erkennbar, lediglich die Dolmusfahrer kennen die echten Grenzen.

Freies Land über das wir früher von Kumköy aus nach Manavgat gelaufen sind gibt es kaum noch. Sorgun verschmilzt mit Side-Kemer, Manavgat mit Ilica-Gültepe, Sarilar mit Yeniköy, und es scheint absehbar wann man sich auch im Osten Richtung Kizilagc ausbreitet.

Alljährliche Überschwemmungen am Fluss machen auch eine Sanierung der stadteinwärts gelegenen Promenade unumgänglich, und eine Reihe von Restaurants, Cafés und selbst Kaffehäusern mussten weichen. Sie sind entweder ganz verschwunden oder haben neue Plätze. 

sichtbare Probleme am Fluss nach starken Regenfällen...

Sichtbare Probleme am Manavgat Fluss nach starken Regenfällen

Einer unserer Lieblingsplätze in Manavgat, die DOLUNAY !

Das  Dolunay Restaurant nach der Sanierung
Das Dolunay Restaurant nach der Sanierung

Ob das Dolunay Restaurant trotz umfassender Sanierung und Neugestaltung den behördlichen Sanierungsplänen entspricht und den Vorstellungen standhält bleibt abzuwarten.

Bisher war vor der

Modernisierungswut

nichts sicher !!

Manavgat rüstet auf...

Manavgat wird überall saniert, hier an der Promenade

 

Wie hier an der Promenade wird in Manavgat überall saniert und modernisiert.

Wege und parkähnliche Ruheplätze werden neu angelegt und modern gestaltet.

In der Hektik der "neuen" Zeit findet ein Wandel statt der noch vor 10 Jahren unvorstellbar war.

Auch nach vielen Jahren noch immer ein Muss,..obwohl doch eher ein Genuss, ist der Besuch des Marktes in Manavgat. Immer ein verlockender Anblick......

Markt in Manavgat

Auf dem Weg von Manavgat nach Titreyengöl über die neue Straße

...die eigentlich bis auf das letzte Stück, etwa 200m, der alten Verbindung nach Titreyengöl entspricht.

Lediglich auf den kleinen "Schlenker" vorbei am Kasan Restaurant hat man verzichtet, so dass die neue Strasse fast kerzengerade verläuft und in Höhe der ehemaligen Kaserne (jetzt Hotelfachschule) auf die Strasse von Side,...über Sorgun, nach Titreyengöl führt.