STÄDTEREISEN,-

die Alternative für Zwischendurch

Ein Wochenende reicht da durchaus, und wenn man der Meinung ist noch nicht genug gesehen zu haben, oder das Ziel ist so lohnenswert, dann wiederholt man das Ganze an einem anderen Wochenende wieder.

FRANKFURT/Main - KÖLN - DÜSSELDORF

Die Neue Oper in Frankfurt/Main bei Nacht
Neue Oper

Städtereisen lassen sich aber auch gut ausführen durch die Wahl eines günstigen Abflughafen für die eigentliche Urlaubsreise,.....

Einmal weil man mit der richtigen Wahl eine Menge Geld sparen kann, z.B. wenn der Flug ausserhalb der Ferienzeiten in dem jeweiligen Bundesland stattfindet. und zum Zweiten kann man auch mal Städte oder Orte ausserhalb des normalen Dunstkreises kennenlernen.

Auch dieses Mal hatten wir uns wieder entschieden einen Tag früher an unseren Abflugort zu fahren, FRANKFURT/Main, obwohl die Abflugzeit es ermöglicht hätte am selben Tag ohne Schwierigkeiten pünktlich am Flughafen zu sein.

Aber Frankfurt im Schnee, eine Seltenheit, das wollte ich mir nicht entgehen lassen,

noch dazu den herrlichen Weihnachtsmarkt am Römerberg und im Gutleutviertel am Main,...da passte doch mal wieder alles.

Und dann am nächsten Tag ohne Eile frisch und munter an den nahe gelegenen Airport,

10 min. mit der S-Bahn um ganz gelassen den "Urlaub" zu starten.

Wir sind ja in der Zeit geflogen als hunderte von Flügen gecancelt wurden, aber wir hatten Glück, unsere Maschine ging lediglich mit 90minütiger Verspätung.

Übernachtet haben wir im...

Fotocollage von Hotelaufnahmen des CARLTON in Frankfurt/Main

Noch ein sehr empfehlenswertes Hotel in Frankfurt am Main, und das ist..

...unser absoluter Favorit, das Continental, und obwohl ebenfalls 3*** wie das Carlton spielt es jedoch in einer ganz anderen Liga. Es ist einfach eine Klasse besser.

Wir waren schon mehrfach in diesem Hotel, und das schon einige Male günstiger als es jetzt das Carlton war. Die Sensation waren  Ü im DZ für 33€ (2 Pers.) , Wochendangebot bei  HRS.

Da kann man nicht meckern.

TIPP FÜR RAUCHER !!! In diesem Hotel gibts Raucherzimmer.

Und wer ne Raucherkneipe sucht, dem empfehle ich den Zapfhahn, eine Fankneipe der "Eintracht". Sie befindet sich in der Bahnhofspassage (zur S-Bahn) direkt an der Treppe die von der Basler Strasse hinunter kommt.

Also knapp 50 m vom Continental entfernt.

.

Fotocollage vom International Hotel Frankfurt am Main.

Auch von hier erreicht man zu Fuss sehr schnell die Fussgängerzonen um die Zeil, die Eschborner Anlagen und den Römerberg. Und noch schneller ist man am Mainufer, also wirklich sehr günstig gelegen.

Fotocollage Innenstadtfotos Frankfurt am Main


..aber auch verlängerte Wochendreisen lassen sich gut einschieben, z.B. Ostern, Pfingsten, Fronleichnam oder Christi Himmelfahrt. (besser bekannt als Vatertag)

Blick über den Rhein auf Hindenburgbrücke und Dom                                 burgbrücke und den Dom
Blick über den Rhein auf Hindenburgbrücke und Dom

So machten wir uns an Ostern 2009 auf den Weg nach Köln, wie immer mit der DB, da dort etwas besseres Wetter angekündigt worden war, als unserer Region  vorhergesagt wurde.

Und wir hatten wirklich das Glück echt frühlingshaftes, heiteres Wetter vorzufinden, welches zum Streunern und Bummeln geradezu einlud.

Auch diesmal hatte ich mir über HRS ein schnuckeliges 2* superior Hotel in Bahnhofsnähe reservieren lassen, und wieder zu sagenhaft günstigen Konditionen,...90 €  2x ÜF (2Pers.) im DZ !!

Und das Frühstück und das Ambiente waren einfach umwerfend. Allein schon das Frühstück in der, am Abend als Hausbar genutzten, Kellerbar mit Zugang zur kleinen aber feinen Aussenterasse... 


KÖLN - DÜSSELDORF ....

eine KOMBINATION DER SUPERLATIVE

Handwerker-Messe in Köln,... da kann man auch mal ein Wochenende dranhängen, als Kombination mit Düsseldorf vielleicht?

Düsseldorfer Fernsehturm
Düsseldorfer Fernsehturm

 

Anlässlich einer Messe in Kölle, der Dach + Wand, zu der auch mein Freund und ehemaliger Chef wollte, kam mir in den Sinn dass dieser uns ja in seinem Auto mitnehmen könnte. Dann hätten wir einen Weg (mit der Bahn) gespart und konnten dieses "Ersparte" investieren in ein verlängertes Wochenende mit dem Ziel mal wieder Freunde in Düsseldorf zu besuchen.

Genauso hatten wir uns das vorgestellt,...geplant,--und in die Tat umgesetzt.

Wir machten uns also freitags sehr früh auf den Weg, da mein Chef doch einige Messestände ansteuern wollte, und das war uns gerade recht. Ich wusste dass mein Spatzerl schon nach höchstens einer Stunde die Nase voll haben würde und zum Aufbruch drängen würde,...und so war´s.

Da wir beide begeisterte Fussgänger sind machten wir also einen kleinen Spaziergang von der Messe über die Hindenburgbrücke nach Kölle,..zum Dom und Hbf.

Um in Köln, dass wir von vorherigen Besuchen schon einigermassen kennen, nicht allzu viel Zeit zu verplembern machten wir uns alsbald auf den Weg zu unserem eigentlichen Ziel für dieses Wochenende,.. Düsseldorf.

Da wir schon kurz nach Mittag dort eintrafen checkten wir im Hotel ein, liessen unser Gepäck unausgepackt und machten uns auf einen Streifzug  über die Kö, durch den Schlosspark und die "Altstadt, die bekannterweise erst am Abend so richtig erwacht. Aber zu so früher Zeit im Jahr (Ende Februar) erwarteten wir auch kein Getrubel, das wir eh nicht so mögen.

Nach einer gut durchschlafenen Nacht machten wir uns ausgeruht und nach einem ausgiebigen Frühstück zeitig auf den Weg durch die Stadt, über den  Hbf  nach Bilk,..doch ´ne ganze Ecke weg von uns, in den Volkspark, den wir in einer grossen Schleife umrundeten um dann unsere Freunde im Bilker Eck zu begrüssen, die von unserem Aufenthalt nichts ahnten. Das war dann mal eine gelungene Überraschung. Costa der griechische Wirt begrüsste uns wie alte Stammgäste, die wir bei einigen Besuchen hier auch schnell wurden. Viele bekannte Gesichter begrüßten uns und wir verbrachten einen feucht-fröhlichen Tag.


Fotocollage Köln

Fotocollage Düsseldorf

Das war unser Hotel in Wehrhahn, ein nicht kategorisiertes Haus in der Düsseldorfer Innenstadt.

Aber eine Superunterkunft die uns HRS zu einem unglaublich günstigen Preis angeboten hatte.

Wochendrate bei 2 Übernachtungen im DZ m.FR zu 98,-€. 

Wehrhahn ist der folgende Bahnhof nach dem HBF, direkt an der Hauptstrecke Köln-Düsseldorf-Duisburg gelegen, etwa 1km entfernt.

Das Kempe-Hotel ist etwa 150m von diesem Bahnhof weg und bietet somit eine ideale Ausgangslage für Exkursionen in alle Richtungen.

So ist es nicht allzu weit von der Kö, dem Schloss und der "Längsten Theke der Welt", der Altstadt von Düsseldorf.

Das Hotel selber ist sehr ansprechend, unser Zimmer enorm gross, und durch zwei Fensterfronten schön hell. Da das Hotel in einer ruhigen Seitenstrasse gelegen ist war es dennoch ruhig.

Das Frühstück war auch ausreichend sortiert und von guter Qualität. Der Kaffee, der auch tagsüber, neben Kleinigkeiten zum Knabbern (auch Obst), kostenlos angeboten wird (SB) schmeckte super.

Der Empfang ist sehr nett und hilfsbereit sollten Ortskenntnisse und Tipps erforderlich sein.

Fotocollage Kempe-Hotel Düsseldorf